Was tun gegen Haarausfall?

Haarausfall ist nicht nur ärgerlich, sondern schmeißt viele Menschen, insbesondere Frauen, wirklich aus der Bahn. Haarausfall kann viele verschiedene Gründe haben. Einer der häufigsten ist sicherlich eine Chemotherapie, bei der Haarausfall extrem auftritt. Aber auch andere Arten wie diffuser oder kreisrunder (Alopecia Areata) Haarausfall, teilweise erblich bedingt, teilweise aber auch aufgrund von Krankheiten oder Umwelteinflüssen beeinträchtigen viele Menschen.

Was tun gegen HaarausfallViele kommen mit der psychischen Belastung durch Haarausfall nicht zurecht. Sie ziehen sich aus dem gesellschaftlichen Leben zurück und versinken in gefährlicher Isolation. Dies schließt auch Männer ein. Haarausfall führt häufig zu einer erheblichen Einschränkung der Lebensqualität. In schweren Fällen kann das ganze Leben aus dem Gleichgewicht geraten. Der Haarausfall wird zum einzigen Thema, den ganzen Tag über, un in allen Lebenslagen.

Die Angst vor Haarausfall ist ein Grundproblem unserer Gesellschaft. Innere Krankheiten sind zwar schwerwiegender als der Verlust der Haare. Erkrankungen von Haut und Haare sind jedoch Erscheinungsbilder, die auf den ersten Blick von Verlust seiner Haare leidet, fühlt sich optisch minderwertig, ist weniger leistungsfähig und kann am Ende tatsächlich krank werden.

Haarausfall belastet ohne Zweifel die Menschen mehr, die ohnehin ein schwaches Selbstwertgefühl besitzen. Haarausfall bestätigt und verstärkt somit die eigene Minderwertigkeit.

Mittel gegen Haarausfall sind daher häufig gefragte Produkte. Hier möchten wir Ihre Fragen beantworten, Hintergrundwissen vermitteln und Hilfestellungen geben.