Lustlosigkeit bei Männern

lustlosigkeit bei mannernLange Zeit galt die sexuelle Unlust als ein typisch weibliches Phänomen. Für Männer dagegen besteht der Mythos, dass sie permanent Lust auf Sex hätten. Gelingt es nicht diesem Anspruch gerecht zu werden, so macht sich schnelle eine Frustration breit. Falls Sie auch unter sexueller Unlust bzw. Antriebslosigkeit leiden, dann sollten Sie keinesfalls den Fehler machen und die Probleme für sich behalten. Leider sind Potenzstörungen bei Männern nach wie vor ein Tabuthema, über das nur sehr ungerne gesprochen wird. In vielen Fällen werden die Probleme auf den Stress am Arbeitsplatz oder Schwierigkeiten in der Partnerschaft geschoben. In vielen ist eine dauerhafte erektile Dysfunktion (Erektionsstörung) die Folge.

wie definiert sich lustlosigkeitWie definiert sich Lustlosigkeit?

Erste Anzeichen einer sexuellen Lustlosigkeit sind das Fehlen von sexuellen Fantasien sowie dem Verlangen nach körperlicher Liebe. Dabei muss natürlich unterschieden werden, ob eine generelle sexuelle Unlust vorliegt oder ob lediglich eine Abneigung gegen bestimmte Sexualpraktiken besteht. In einigen Fällen kann sich die Lustlosigkeit sogar bis zum Ekel vor der eigenen Partnerin steigern. Deshalb ist es wichtig, dass Sie bereits bei den ersten Anzeichen mit Ihrer Partnerin sprechen. Es droht ansonsten die Gefahr, dass Ihre Partnerin das mangelnde Verlangen auf sich bezieht oder eine Affäre mit einer anderen Frau vermutet.

verlangen entstehtWie sexuelles Verlangen entsteht

Die Lust an einer sexuellen Betätigung beruht im Allgemeinen auf drei Säulen. Da wäre zunächst der eigentliche sexuelle Trieb, welcher in erster Linie durch Hormone bestimmt wird. Werden männliche Geschlechtshormone ausgeschüttet, so führt dies zu einer Steigerung der körperlichen Erregung. Zudem wird die Aufmerksamkeit für sexuelle Anreize erhöht und die sexuelle Fantasie angeregt. Die zweite Säule stellt die sexuelle Motivation dar. Hierbei spielt in erster Linie die Beziehung zum Partner einer Rolle. Gründe für eine geringe sexuelle Motivation liegen zumeist in Beziehungsproblemen. Als Drittes kommt noch der Wunsch hinzu, sexuelle Fantasien auch auszuleben. Der Wunsch nach Sex wird dabei oftmals durch die Erziehung, religiöse Vorstellungen oder gesellschaftliche Normen bestimmt. In den meisten beruht die sexuelle Unlust auf einer fehlenden sexuellen Motivation bzw. fehlendem sexuellen Antrieb. Besonders bei letzterem können natürliche Potenzmittel dabei helfen, den sexuellen Trieb wieder zu steigern.

potenzmittel kaufen pillenGründe für eine sexuelle Unlust

Wenn Sie auch unter Lustlosigkeit leiden, dann sind sie damit nicht allein. Es wird geschätzt, dass rund 15 Prozent aller Männer von einer steigenden sexuellen Unlust betroffen sind. Gerade bei jungen Männern unter 45 ist die Lustlosigkeit die Folge von Erektionsstörungen oder einer vorzeitigen Ejakulation. Eine erektile Dysfunktion führt in vielen Fällen dazu, dass die sexuelle Lust in den Hintergrund gedrängt wird. Es entwickelt sich dann schnell ein Teufelskreis, aus dem herauszukommen mit der Zeit immer schwieriger wird. Lassen Sie es nicht so weit kommen und gehen Sie offensiv mit dieser Thematik um. Ein erster Schritt ist das Gespräch mit der eigenen Partnerin. Um auszuschließen, dass eine bestehende erektile Dysfunktion körperliche Ursachen hat, sollten Sie zudem einen Arzt aufsuchen. Dazu gibt es verschiedene natürliche Potenzmittel, mit denen Sie den sexuellen Antrieb wieder steigern können. Natürliche Potenzmittel haben de Vorteil, dass hier keine Chemikalien verwendet werden. Darin enthalten sind bekannte und wirkungsvolle pflanzliche Mittel, welche zum einen in der Lage sind Stress abzubauen und zum anderen zur Steigerung der Libido und der sexuellen Lust beitragen.